Willkommen im Gefäßzentrum
St. Marien Amberg

 

Liebe Patienten,
liebe Angehörige,

Blutgefäße versorgen den menschlichen Körper mit lebenswichtigem Sauerstoff und Nährstoffen. Wird dieser Transport durch Gefäßverengungen oder Durchblutungsstörungen behindert oder unterbrochen, kann es für Betroffenen schnell ernst werden. Um das zu verhindern, wurde das Gefäßzentrum St. Marien Amberg ins Leben gerufen. Hier bündeln Spezialisten des Klinikums und niedergelassene Experten ihr Wissen, um Patienten mit arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen optimal zu versorgen.

In täglich stattfindenden Gefäßbesprechungen und regelmäßigen Gefäßkonferenzen tauschen sich Mediziner aus den Bereichen Radiologie, Neurologie, Innere Medizin, Diabetologie, Kardiologie, Angiologie und Gefäßchirurgie fachübergreifend aus. Durch die Vernetzung der unterschiedlichen medizinischen Disziplinen, profitieren unsere Patienten von ganzheitlichen Behandlungslösungen, die individuell auf das Krankheitsbild jedes einzelnen Patienten abgestimmt sind. Das ist besonders wichtig, da viele Patienten mit Gefäßleiden häufig auch andere Begleiterkrankungen wie Diabetes oder Herzfunktionsschwäche haben.

Die gemeinsam beschlossenen Behandlungsschritte reichen von der modernen konservativen Therapie, über die interventionelle Behandlung mittels Kathetertechnik bis hin zur Operation. Die Untersuchungen und Eingriffe führen wir – je nach Erkrankung – sowohl ambulant als auch stationär auf höchstem fachlichem Niveau durch. Die Überweisung ins Gefäßzentrum erfolgt in der Regel über den Facharzt oder den niedergelassenen Hausarzt.

Saman Djamil,
Leiter des Gefäßzentrums



Gefäßzentrum St. Marien Amberg
Für gesunde Gefäße und ein gesundes Leben!