Die Behandlung von Blasentumoren

 


Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
Der Blasenkrebs ist die fünfthäufigste Krebserkrankung in Deutschland, wir erwarten jedes Jahr ca. 16.000 Neuerkrankungen. Im Gegensatz zum Lungenkrebs, bei dem allgemein bekannt ist, dass das Rauchen einen Risikofaktor darstellt, ist nur bei etwa jedem 3. Befragten bekannt, dass das Tabakrauchen aufgrund der karzinogenen Substanzen im Rauch zum Blasenkrebs führt.

Als Frühsymptom tritt eine Blutbeimengung im Urin auf, die vor allem dann, wenn sie schmerzlos ist, unbedingt beim Urologen abgeklärt werden sollte. Im Frühstadium ist eine vollständige Heilung möglich. Trotzdem kommt es oft zu einem Wiederauftreten des Krebses an einer anderen Stelle der Blase. Eine engmaschige Nachkontrolle beim Urologen ist unabdingbar.

Dr. med. Ralf Weiser

Chefarzt der Urologischen Klinik

Qualitätszertifikat

Mit Empfehlung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)